Wahl des Kirchenvorstandes am 11. März 2018

„Kirche mit mir“ – Kirchenvorstandswahlen am 11. März 2018

 Am 11. März 2018 wird auch bei uns ein neuer Kirchenvorstand gewählt. Dazu suchen wir Männer und Frauen, jüngere und ältere, die für unsere Kirchengemeinde Verantwortung übernehmen wollen. „Kirche mit mir“ – das ist das Motto der Kirchenvorstandswahl.

Der jetzige Kirchenvorstand

Glücklicherweise sind jetzige Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher bereit, sich noch einmal der Wahl zu stellen. Aber es sind ja Neuwahlen, das heißt, wir brauchen zusätzliche Kandidaten/innen, die sich der Wahl stellen und darüber

hinaus bereit sind, für sechs Jahre im Kirchenvorstand aktiv mitzuarbeiten. Wenn Sie bei dieser wichtigen Arbeit dabei sein wollen, sprechen Sie doch einfach mit einer/einem der jetzigen Kirchenvorsteher/innen oder einem der Pastoren.

Was gehört zu den Aufgaben im Kirchenvorstand?

Der Kirchenvorstand hat wesentliche Anteile an den Aufgaben der Gemeinde. Er ist Entscheidungsgremium, das von den Gemeindegliedern demokratisch gewählt wird und gemeinsam mit dem Pfarramt die Gemeinde leitet. Er ist zusammen mit dem Pfarramt verantwortlich für die Planung und Gestaltung des Gemeindelebens: für Gottesdienste, die Kinder-, Konfirmanden-, Jugend-, und Erwachsenenarbeit in der Gemeinde, die Seelsorge, die Diakonie, die Öffentlichkeitsarbeit und die Mission. Der Kirchenvorstand sorgt für die Besetzung der Pfarrstellen und andere gemeindliche Ämter und für die Berufung und Fortbildung der ehrenamtlich Tätigen. Er nimmt die Dienstaufsicht über die von der Kirchengemeinde angestellten Mitarbeiter/innen wahr. Er ist zuständig für die Verwaltung der kirchlichen Gebäude, Grundstücke und Ländereien und stellt den Haushaltsplan auf. Das alles sind sehr sinnvolle Arbeiten und machen in einem gut funktionierenden Kirchenvorstand richtig Spaß. Und vor allem Spaß macht, wenn die Kirchenvorsteher/innen bei gemeinsamen Aktionen mit anpacken, wie bei den Gemeindeabenden im Sommer, oder beim Binden der Erntekrone oder dem gemeinsamen Kirchenputzen mit anschließendem geselligem Beisammensein.

„Kirche mit mir“ – unter diesem Motto steht die Kirchenvorstandswahl im Frühjahr. Vielleicht sind Sie, bist Du ja auch dabei. Wir würden uns freuen.

Thorsten Niehus und Ludwig Feltrup

„Kleingedrucktes“ zur Kirchenvorstandswahl

  • Zum Kirchenvorstand kann jede getaufte Christin und jeder getaufte Christ gewählt werden, die oder der am Tag der Wahl (11. März 2018) mindestens 18 Jahre alt ist und mindestens 3 Monate der Ev.- luth. Kirchengemeinde St. Severi in Otterndorf angehört.
  • Ein Wahlvorschlag muss bis spätestens 22. Januar 2018 eingereicht und von mindestens 10 Wahlberechtigten für die Kirchenvorstandswahl in Otterndorf unterschrieben werden.
  • Wahlberechtigt und damit am 11. März zur Abstimmung eingeladen ist jede getaufte Christin und jeder getaufte Christ, die oder der am Tag der Wahl mindestens 14 Jahre alt ist,  mindestens 3 Monate der Ev.- luth. Kirchengemeinde St. Severi in Otterndorf angehört und in der Wählerliste verzeichnet ist. Die Wählerliste liegt vom 1. – 14. Januar 2018 zu den Öffnungszeiten im Kirchenbüro zur Einsicht aus.

 

2018-01-12T10:45:22+00:00 7. Dez. 2017|Aktuelles, Allgemein|